Beiträge

Tickless Ultrasonic Tick Repeller – Long-Term Test

The tickless ultrasonic tick repellers have already been presented here.

I carried out an endurance test for a period of several months with following models:

  • Tickless Kid,
  • Tickless Pet
  • Tickless Human.

Tickless Kid was used by a four-year-old girl on various excursions into nature. The handling was quite easy the acceptance as well. My test person was convince to wear the device as “jewelry accessory” witch was effectively attached to the wrist from beginning. After several tests there were no Ticks at all.

Tickless Pet was worn on a dog´s (Labrador lady) collar for an entire summer. I coudn´t see any negative impact of ultrasound waves on dog’s behavior. The tick repeller never bothered her. Moreover, a positive effect could be determined. There has been a significant reduction of ticks on the dog. In average there was about 1 tick per week. Many dog ​​owners know that the number is usually much higher. I recommend the Tickless for dogs, unless there is not an 100% protection, but a visible improvement.

Tickless Human: To have the tick repeller ready for use, it was attached to my hiking backpack. If necessary, it was activated on my belt for excursions into bushes or undergrowth. The positive effect was that not a single tick has bitten me. I only had to remove a single tick from my calf.

CONCLUSION:

Tickless ultrasonic tick repellers are an appropriate alternative to chemical tick repellers. They have no harmful side effects and can therefore be used without hesitation for children and animals. In my long-term test, a clearly positive effect could be determined. Neverless a 100% protection cannot be guaranteed with tickles or other protective devices either, but in my opinion Tickless is a real alternative.

Tickless Ultraschall Zeckenverreiber – Dauertest

Die Tickless Ultraschall Zeckenvertreiber wurden hier bereits vorgestellt.

Mit verschiedenen Modellen wurde von mir ein Dauertest über mehrere Monate durchgeführt.

Getestet wurde Tickless Kid, Tickless Pet und Tickless Human.

Tickless Kid wurde bei verschiedenen Ausflügen in die Natur von einem vierjährigen Mädchen genutzt. Die Anwendung war kinderleicht. Man konnte das Mädchen problemlos davon überzeugen, dass Gerät zu tragen. Als „Schmuck Accessoire“ war es die ganze Zeit wirkungsvoll am Handgelenk befestigt. Zecken wurden bei ihr überhaupt nicht gefunden.

Tickless Pet wurde einen ganzen Sommer lang am Halsband einer Labrador Dame getragen. Die Ultraschall Wellen hatten keine negativen Einfluss auf das Verhalten des Hundes.

Der Zeckenvertreiber hat sie nie gestört.

Die Anzahl an Zecken die noch am Hund gefunden wurden ging nicht komplett auf 0 zurück, reduzierte sich jedoch erheblich. Im Durchschnitt war es ca. 1 Zecke pro Woche. Viele Hundebesitzer wissen, dass die Zahlen im Normalfall deutlich höher sind. Es spricht somit nichts gegen die Verwendung von Tickless an Hunden. Es ist sehr einfach in der Anwendung und verursacht keine Probleme. Es ist kein 100% Schutz, aber hilft deutlich die Zecken fern zu halten.

Ich selbst habe Tickless Human getestet. Um den Zeckenvertreiber immer einsatzbereit zu haben, wurde er an meinem Wanderrucksack befestigt. Bei Bedarf wurde er dann an meinem Gürtel befestigt und aktiviert. Ich habe danach auch keinen Gang in Gebüsche oder Unterholz gescheut.

Auch bei mir konnte ich eine schützende Wirkung feststellen. Mich hat keine einzige Zecke gebissen. Nur eine einzige Zecke musste ich von meiner Wade entfernen.

FAZIT:

Tickless Ultraschall Zeckenvertreiber sind eine sehr gute alternative zu chemischen Zeckenschutzmitteln. Sie haben keine schädlichen Nebenwirkungen, sind einfach in der Anwendung und können daher gefahrlos auch bei Kindern und Tieren eingesetzt werden. Bei meinem Dauertest konnte einen deutlich positive Wirkung festgestellt werden. Da auch bei anderen Schutzmitteln kein 100% Schutz sichergestellt werden kann, ist Tickless eine echte Alternative.

Tickless Ultraschall Zeckenvertreiber

Hier werden die akustischen Zeckenvertreiber „Tickless Hunter“ und Tickless Military“ vorgestellt.

Hersteller ist die ProtectOne Ltd. in Ungarn.

Das Wirkprinzip funktioniert über Ultraschall mit einer Frequenz von 40 kHz. Diese Frequenz ist für die meisten Tiere nicht wahrnehmbar, stört jedoch Zecken. Menschen können  Schallwellen von 40 kHz auch nicht wahrnehmen. Die Wirkreichweite wird mit 2m angegeben.

Das kompakte Gerät besteht aus einem Kunststoffgehäuse (IP31) welches mit einem Halteclip versehen ist. Das Gehäuse des Hunter ist hellgrün und das Military in einem Braunton. Mit Hilfe des Clips lässt sich das Gerät sehr gut an Molle-Schlaufen befestigen.  Eine Beefestigung mit einem Bindfaden oder Paracord ist über eine Gehäuseöse möglich.

Wichtig ist, dass das Gerät beim Tragen nicht verdeckt wird, da sonst die Wirkung abgeschwächt wird.

Die Aktivierung Erfolgt über das Herausziehen einer Sicherungslasche. Das Modell „Hunter“ lässt sich manuell abschalten, wohingegen das Modell „Military“ sich nicht abschalten lässt und solange in Betrieb ist, bis die Batterie entladen ist. Die Betriebsdauer beträgt laut Betriebsanleitung für beide Modelle 3000 h.

Das Modell „Hunter“ schaltet sich nach acht Stunden ab und muss zur weiteren Benutzung wieder durch das Drücken der grauen Taste aktiviert werden. Durch das viermaliges Aufblinken der grünen LED wird angezeigt, das das Gerät eingeschaltet wurde. Ausgeschaltet wird das Gerät durch Drücken der grauen Taste, welches mit einem längeren Aufblinken einer roten LED angezeigt wird. Eingeschaltet blinkt die grüne LED in einem Intervall von fünf Minuten auf.

Das Modell „Military“ bleibt nach dem Aktivieren in Betrieb und lässt sich nicht abschalten. Den Betriebszustand kann man sich durch Drücken der grauen Taste durch das Aufblinken einer grünen LED anzeigen lassen. Die Betriebsdauer wird mit 6-12 Monaten angegeben.

Mehr Informationen zum Wirkprinzip gibt es auf der Webseite von Tickless: https://tickless.com/tickless-technology/