Streichhölzer für Abenteurer

Die sog. Cowboymatches wie sie in manchen Western vorkommen werden hier vorgestellt.

Es sind im Gegensatz zu den normalen Zündhölzern, Zündhölzer die an einer rauhen Oberfläche ohne die auf der Schachtel angebrachte Reibfläche entzündet werden können.

In einem Filmdöschen oder ähnlichen Behälter können diese gut auf Reisen mitgenommen werden.

 

Weiterhin gibt es die Sturmstreichhölzer (storm proof matches). Das Unternehmen BCB aus Wales hat diese im Program und werden direkt in einem wasserdichten  Kunststoffbehältnis geliefert.

Wie eine Wunderkerze aufgebaut widersteht das entzündete Streichholz starkem Wind und wird von Spritzwasser nicht so schnell gelöscht. Ein komplettes Untertauchen (selbst getestet) lässt die Flamme erlöschen.

Die Streichholzköpfe sind mit einer Schutzschicht überzogen und vor Erschütterungen mit einem Baumwollpad in der Kunststoffdose geschützt.

Hervorzuheben ist noch das die Zündhölzer mit einer NATO Versorgungsnummer versehen sind welches ein besonderes Qualitätsmerkmal ist. Insbesondere Wassersportler finden hier geeignete Streichhölzer.

 

 

Ein weiteres Produkt von BCB ist das Permanent Streichholz (permanent match).

Es besteht auf einem, mit Feuerzeugbenzin gefülltem, Behältnis mit Karabinerhaken und einem Streichholz. Das Streichholz ist ein kleines Metallrohr in das ein Docht und ein Striker (Metallplättchen) eingelassen sind. Am Behältnis selbst ist ein Feuerstahl angebracht.

Reibt man den Striker des Streichholz am Feuerstahl, so entzündet sich der Docht. Solange Feuerzeugbenzin im Behälter ist, lässt sich das Streichholz entzünden. Die Flamme widersteht auch Wind besser als normale Streichhölzer.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.